2.4.1 Stimmhafte und stimmlose Laute

Vielleicht ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass es Laute gibt, bei denen die Stimmbänder vibrieren und andere, bei denen sie dies nicht tun. Die Stimmbänder vibrieren zum Beispiel immer bei den Vokalen. Berühren Sie einmal mit den Fingern ihren Kehlkopf und sagen Sie a, o , u , e , i. Sie werden spüren, dass sie vibrieren. Sollte das noch immer nicht richtig deutlich sein, dann halten Sie die Finger an den Kehlkopf und sagen dann k, a, s, u, p. Sie werden spüren, dass die Stimmbänder manchmal vibrieren und manchmal nicht. Es gibt übrigens auch Konsonanten, bei denen die Stimmbänder immer vibrieren. Zum Beispiel m und n. Vibrieren die Stimmbänder, handelt es sich um einen stimmhaften Laut, vibrieren sie nicht, handelt es sich um einen stimmlosen Laut. Das Französische kennt das stimmlose sch und das stimmlose s des Deutschen in einer stimmhaften und einer stimmlosen Variante.




Kontakt Impressum Datenschutz